Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Taoasis’


Wusstet ihr, dass die Bio Aromen von Baldini nicht nur in der Duftlampe gut riechen?

Baldini wirbt mit dem Slogan Düfte und Essenzen zum Essen und trinken. Erfahrung hatte ich damit aber noch nicht, wie die meisten habe ich die ätherischen Öle bisher zur Raumbeduftung und nicht zur Aromatisierung von Speisen und Getränken verwendet.

Baldini Öle

Da mich das Thema sehr interessiert, habe ich einmal ein bisschen rumgetestet und hier einige gute Rezept Ideen für euch ausprobiert.

Cocktail:

Für diesen erfrischenden Cocktail benötigt ihr folgendes:

1 EL Taoasis Aromasirup (Rezept siehe weiter unten)
1 Glas
Orangensaft
Eis (4 Stk oder 4 große EL variiert aber je nach Größe der Gläser)
100ml Prosecco (Für die alkoholfreie Variante benutzt einfach Mineralwasser)

Für die Deko würde ich Pfefferminzblätter empfehlen, diese können gerne auch in den Cocktail hinein gegeben werden. Die Pfefferminzblätter sehen dekorativ aus und geben zusätzlich ein tolles, erfrischendes Aroma.

Wenn alles da ist gehts auch super schnell, mischt 1 EL Aromasirup mit  100 ml Prosecco und füllt nachdem ihr das Eis hineingeben habt den Rest mit dem Orangensaft auf. Rührt das ganze kurz um und dekoriert das Glas mit Pfefferminzblättern.

Taoasis Aromasitup:
Ihr benötigt 250 ml  Reissirup,  gebt folgende Öle dazu: 4 Tropfen Limette Bio-Aroma, 6 Tr. Orange Bio-Aroma, 5 Tr. Zitrone Bio-Aroma und 10 Tr. Bio-Aroma Vanille.
Danach gut schütteln. Dieser Sirup reicht für ca. 50 Cocktails oder wahlweise auch alkoholfreie Getränke.

Der Aromasirup kann auch mit Mineralwasser vermischt werden, so habt ihr ein tolles und wirklich gesundes Alltagsgetränk.

Für das erfrischende Alltagsgetränk gebt einfach 1 EL Aromasirup in ein Glas und füllt das mit Wasser auf. Ich mache mir gerne gleich eine 1,5L Flasche dafür benutze ich 3 EL Sirup. Die Menge kann aber je nach belieben angepasst werden. Geschmäcker sind ja bekanntlich sehr unterschiedlich 😉

ACHTUNG: Verwendet die ätherischen Öle vorsichtig und nie pur, weil sie sehr intensiv sind!

Über die Aromaöle könnt Ihr euch hier informieren: (LINK)

So das wars auch schon von mir, für den nächsten Post bereite ich gerade eine handgemachte Creme vor und vielleicht gelingt mir auch das Gebäck. Sollte alles passen stelle ich euch meine Eigenkreationen nächste Woche vor;)

 

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: